Grundformen der Lichtverteilung

Für eine gelungene Beleuchtung muß das Licht im Raum geführt und gezielt ausgerichtet werden. Die fünf Symbole veranschaulichen die Grundformen der Lichtverteilung, die in Leuchten unterschiedlicher Bauart Anwendung finden.

 

Direktes diffuses Licht

Direktes, diffuses Licht

Das Licht wird gleichmäßig in alle Richtungen gestreut. Diffuses, direktes Licht bietet Tageslichtersatz und ist dann sinnvoll, wenn alle Bereiche des Raumes erhellt werden sollen.

Direktes gestreutes Licht

Direktes, gestreutes Licht

Der größte Teil des Lichts wird direkt geführt, der Rest in alle Raumrichtungen verteilt. Gestreutes, direktes Licht sorgt für sanftere Kontraste und richtet die Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Bereich, aber auch auf den Raum.

Direktes Licht

Direktes Licht

Das Licht wird gezielt in eine Richtung gelenkt.
Konzentriertes, direktes Licht erhöht die Aufmerksamkeit.


Direktes und indirektes Licht

Indirektes Licht mit Direktanteil

Der größte Teil des Lichts wird auf reflektierte Decken- oder Wandflächen gerichtet. Indirektes Licht mit Direktlichtanteil ergibt eine Grundbeleuchtung mit dekorativen Effekten.

Indirektes Licht

Indirektes Licht

Das Licht wird gegen eine Reflexionsfläche (Decke/Wand) geführt. Von dort werden die Lichtstrahlen schatten- und kontrastarm in den Raum reflektiert. Indirektes Licht eignet sich als Grundbeleuchtung oder zur Gesamtausleuchtung des Raumes.


Übersicht über die Leuchtarten

Leuchten haben die Funktion, für das richtige Licht am richtigen Platz zu sorgen. Dazu sollte man wissen, welches Licht die Leuchten erzeugen und welche Leuchtenart die ihr zugewiesene Funktion erfüllt. Wir unterscheiden 11 Leuchtenarten. Bitte wählen Sie eine aus den in der Navigation oben aufgeführten Buttons aus.